AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

(Stand 01.01.2020)

§ 1 Allgemeines

Luxpar GmbH (nachfolgend: Luxpar) rekrutiert und vermittelt Fachkräfte, die einen Arbeitsplatz in Deutschland suchen, an Arbeitgeber.

Diese Dienstleistung ist für Fachkräfte kostenfrei.

Fachkraft: Hiermit ist jede natürliche Person mit beruflicher Qualifikation gemeint, die einen Arbeitsplatz in Deutschland sucht.

Arbeitgeber: Hierunter ist jeder Unternehmer i. S. d. §14 BGB zu verstehen, der einen neuen Mitarbeiter für sich selbst sucht.

§ 2 Rechte und Pflichten der Fachkraft

(1) Jeder Fachkraft ist es freigestellt, ihre Daten zum Nutzen an Luxpar zu senden. Die eingegebenen Daten müssen richtig und wahrheitsgemäß sein. Die eingegebenen Daten sind zu aktualisieren, sobald sie inhaltlich überholt sind.

(2) Fachkräfte dürfen die Informationen an Dritten nicht zur Verfügung stellen oder in sonstiger Weise verschaffen.

§ 3 Rechte und Pflichten des Arbeitgebers

(1) Der Arbeitgeber ist verpflichtet, nur in seinem Unternehmen vorhandene Arbeitsplätze anzubieten, bei deren Besetzung auch nur er allein Arbeitgeber im tatsächlichen und rechtlichen Sinne ist.

(2) Der Arbeitgeber verpflichtet sich, sämtliche enthaltenen Informationen ausschließlich für die Beschaffung eigener Mitarbeiter zu verwenden und  nicht Dritten gegenüber zu offenbaren oder zugänglich zu machen.

(4) Der Arbeitgeber ist verpflichtet, Luxpar innerhalb von 14 Tagen schriftlich zu informieren, sobald:

(a) ein Arbeitsverhältnis mit einer von Luxpar vermittelten Fachkraft zustande gekommen ist;

(b) die Fachkraft den Arbeitsplatz angetreten hat.

(5) Der Arbeitgeber verpflichtet sich, Luxpar von sämtlichen Ansprüchen Dritter freizuhalten, die von diesen wegen einer schuldhaften Verletzung der vorstehenden Verpflichtung geltend gemacht werden. Hierzu gehören auch die Kosten einer erforderlich erscheinenden Rechtsverteidigung in Höhe der tatsächlich angefallenen gesetzlichen Anwaltsgebühren einschließlich sämtlicher anfallenden Gerichtskosten.

§ 4 Rechte und Pflichten von Luxpar

Luxpar ist berechtigt, die von der Fachkraft eingegebenen Daten, zu veröffentlichen.

Luxpar ist verpflichtet nach dem Personal für Arbeitsgeber entsprechend der Wunschkriterien zu suchen.

§ 5 Widerrufsrecht

Gilt nur für Fachkraft, nicht für Unternehmer / Arbeitgeber.

§ 6 Beauftragungsgebühr und Honorar ohne Risiko

Beauftragungsgebühr

 Beim Beauftragen von Luxpar zahlt der Auftragsgeber Luxpar eine erfolgsunabhängige Kostenpauschale  für die zu erbringenden Dienstleistungen, pro  jeden gesuchten Mitarbeiter an. So fängt Luxpar an, die passenden Mitarbeiter für den Arbeitgeber zu rekrutieren.
Alle Kosten von Luxpar (z.B. für Anzeigenschaltungen, Twitter-Tweets, Telefon, Übersetzungen der Präsentationen des Arbeitsgebers ins Russische und der Vorstellung der Bewerber ins Deutsch) sind damit pauschal abgegolten.

Honorar.

Das von dem Arbeitgeber an Luxpar zu zahlende Honorar entsteht, wenn ein Arbeitsvertrag zwischen dem Arbeitgeber und der Fachkraft, zustande gekommen ist. Arbeitgeber überweist 50% des Honorars an Luxpar GmbH. Erfolgshonorar wird auch dann fällig, falls ein Kandidat für eine andere Position oder einen anderen Standort des Auftraggebers unter Vertrag genommen wird.

Der Rest des Honorars
(weitere 50%)  wird erst fällig, wenn die über Luxpar vermittelte Fachkraft den Arbeitsplatz auch angetreten hat.

Das gezahlte Honorar wird dem Arbeitgeber zudem zu 50% wieder gut geschrieben, wenn das Arbeitsverhältnis im Verlauf der ersten zwei Monate gekündigt wird.

§ 6.1 Höhe des Honorars / Fälligkeit

Die Höhe des Honorars beträgt
10% des ersten Jahresbruttogehalts des neuen Mitarbeiters (mind. 2.500,00 – Beispiel Studenten für Ferienbeschäftigung). Das Honorar ist zuzüglich der
gesetzlichen Mehrwertsteuer zu zahlen. Werden zwischen Arbeitgeber und Fachkraft neben dem Gehalt auch Bonus- und Prämienzahlungen vereinbart, so wird für die Berechnung des an Luxpar zu zahlenden Honorars davon ausgegangen, dass der Jahresbonus in voller Höhe erreicht wird.

Rechnungen sind binnen 14
Tagen ohne Abzüge zu zahlen.

§ 7 Gewährleistungsausschluss

Die Richtigkeit der Daten von den Fachkräften wurde Luxpar nicht geprüft. Luxpar übernimmt gegenüber den Arbeitgebern keine Gewährleistung für die Richtigkeit der personenbezogenen Daten.

§ 8 Haftung, Haftungsbegrenzung

Schadensersatzansprüche des Arbeitgebers, gleich aus welchem Rechtsgrund ( Verletzung von Pflichten aus dem Schuldverhältnis oder aus unerlaubter Handlung) sind ausgeschlossen.

§ 9 Vertraulichkeit

Alle Fachkräfte und Arbeitgeber verpflichten sich, die Informationen und Daten, die sie als Nutzer des Angebotes von Luxpar erhalten haben, vertraulich zu behandeln und Dritten nicht zugänglich zu machen.

§ 10 Datenschutz

Luxpar ist berechtigt, die im Zusammenhang mit der Geschäftsbeziehung erhaltenen Daten des Arbeitgebers, gleichgültig ob sie von ihm selbst oder von einem Dritten stammen, für eigene Zwecke nach Maßgabe des Bundesdatenschutzgesetzes zu verarbeiten.

Schadensersatzansprüche aufgrund des Umgangs mit solchen Daten sind ausgeschlossen.

§ 11 Schlussbestimmungen

Nebenabreden, Änderungen und Ergänzungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Textform.

Im Verhältnis zu Arbeitgebern gilt: Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Streitigkeiten ist Essen.

Luxpar GmbH

Essen, 01.01.2019